top of page

Die Aura - die Farben Deiner Seele








Der Beat in dir

hörst du ihn schwingen

dumpf oder in einzelnen 

Tönen, Facetten, Farben

Was siehst Du?

Grün, gelb, grau,

oder gar schwarz?

Schau! Näher! 

Du bist

was du denkst

was du empfindest

erinnere dich nicht

nehme wahr

dein Herz

deine Farben

in dir.

Begrenze dich nicht 

durch die Erinnerungen

durch die Vergangenheit

durch deine Identität

Du bist wer du bist

wer du sein magst

in allen Farben

wenn du eintauchst 

in die Frequenz

deiner Energie

Du bist mehr. 

So viel mehr

als Körper

als Geist

Du bist 

Mitgefühl

Liebe

Offenheit

Dankbarkeit

Nachsicht

Aufrichtigkeit

Heiterkeit

Löse dich von

Neid 

Hass

Ich-Bezogenheit 

Es ist nicht das Messer

was tötet.

Es ist die Identität

die das Messer hält. 


Als ich begonnen habe mich für die Gesetze des Universums zu interessieren, da hat mir das Gesetz der Geistigkeit einen anderen Fokus auf die Welt beschert.

Das Gesetz der Geistigkeit besagt, dass ALLES Energie ist. Dies bestätigt ebenso die Quantenphysik. Ein sehr interessanter Imput zu dem Thema ist das Doppelspaltexperiment. Schau Dir dies auf YouTube und Co. an und Du wirst staunen, wie sehr dies Deinen Blickwinkel auf die Welt verändern wird.

Wenn wir annehmen, dass Alles aus Energie besteht, dann nehmen wir ebenso an, dass diese Energie in Frequenzen schwingt. Somit senden unsere Gedanken, unsere Gefühle ebenso Schwingungen aus. Wie mächtig sind somit unsere Gedanken und Gefühle, wenn die gleiche Schwingung Gleiches anzieht. Denken und fühlen wir täglich im Mangel, im Hass, im Neid, in der Angst etc. werden wir dieses in unser Leben ziehen. Natürlich zu 95% unbewusst, aber wir erschaffen dadurch stets ALLES eigenständig. Unser "äußeres" Leben ist der Spiegel unser "inneren" Welt. Der Spiegel unserer Schwingung und unserer inneren Wahrheit, durch Erfahrungen, Erinnerungen, Konditionierungen, Traumata, Glaubenssätze.

Wenn Du nunmehr weißt, dass Deine Schwingung eine immense Kraft und Macht in sich birgt, dann beobachte mal Deine Schwingung. Jetzt magst Du mich fragen: "Wie beobachte ich diese?"

Beobachte!

Beobachte zunächst Deine Gedanken. Ganz bewusst. Wie sprichst Du mit Dir? Bist Du hart und kompromisslos zu Dir? Welche Worte benutzt Du, wenn Du mit Dir sprichst? Liebevolle Worte voller Mitgefühl und Akzeptanz, oder wertende, verurteilende Worte?

Beobachte weiter!

Wie empfindest Du? Welche Gefühle machen sich in Dir breit? Bist Du zuversichtlich? Fühlst Du das Leben als Kampf? Oder erfüllt Dich das Leben? Fühlt es sich leicht und besonnen an?


Wenn Du Dich in Deinen Beobachtungen, ganz bewusst, geübt hast, dann wirst Du auch die Schwingung Deiner Aura fühlen.

Was ist die Aura?

Die Aura ist die Lebenskraft, die wir alle ausstrahlen. Sie ist ein messbares elektromagnetisches Feld, das alle Lebewesen umgibt. Menschen, Tiere, Natur, Alles hat eine eigene Aura. Die Aura ist die Erweiterung unserer lebendigen Präsenz. Sie ist die subtile Manifestation von Allem, was Du bist. Sie schützt uns vor negativen Außeneinflüssen. Die Aura ist die Synthese der eigenen Gefühle und inneren Wahrheiten.

Farbe und Größe der Aura kann sich verändern. Wenn ein Mensch blockiert und im Mangel lebt, wird die Aura vermutlich die Farbe grau tragen, sich immer mehr zusammenziehen und schwarze Löcher können in der Aura entstehen. Wenn ein Mensch, beispielsweise stark ausgeprägte, narzisstische Wesenszüge lebt, wird dieser schwarze Löcher in der Aura haben.

Diese schwarzen Löcher in der Aura saugen das Licht derer auf, die mit Licht in der Aura strahlen. Diese Menschen, die die Lebenskraft anderer Menschen "aussaugen", nenne ich

Energievampire.

Wie kannst Du Deine Aura verändern? Wie kannst Du körperliche und psychische Blockaden in Deiner Aura auflösen, oder heilen?

Es ist ein Weg. Eine Reise zu Dir. Es gibt kein Patentrezept. Nur Impulse, die Dich auf Deinem Weg, begleiten, stützen und auch schützen können.

Zunächst ist es die bewusste und radikale Entscheidung anzuerkennen, dass Du nur das bist, was Du denkst und empfindest. Stets im Hier und Jetzt.

Die Vergangenheit, die Erinnerungen sind die Grundlagen Deiner Begrenzung. Das meiste Leid in Dir entsteht aus Deinem Gedächtnis und Deiner Vorstellungskraft.

Übe Dich darin, Dich von negativen Gedanken und Gefühlen zu entfesseln. Erkenne Deinen Verstand als Deinen Angestellten an. Er darf Dir dienen, aber Dich nicht beherrschen. Du darfst anerkennen, dass Du nicht Dein Verstand und Dein Körper bist. Du bist mächtig und befähigt sich zu entscheiden, was Du denkst und fühlst.

Verfeinere Deine Sinne und werde einfühlsam. Spüre, was in Dir nach Wahrnehmung, Umarmung und Heilung verlangt.

Spüre die Eigenverantwortung und die wirkungsvolle Kraft dahinter. Dein Herz wird Dich mit offenen Armen bestärken, die Welt in Dir zu kreieren, die DEIN Potential entfaltet. Erschaffst Du die Kreation Deines Seins in Dir, wird sich die "äußere" Welt sukzessiv verändern.

Übe Dich in den Tugenden:

Mitgefühl

Liebe

Offenheit

Dankbarkeit

Nachsicht

Aufrichtigkeit

Heiterkeit

und entferne Dich von

Neid

Hass

Ich-Bezogenheit

Unzulänglichkeit.

Tadele Dich nicht, wenn es mal nicht gelingt. Du bist hier um zu erleben. Nimm es nur bewusst wahr, um dann eine neue Ausrichtung zu wählen. Die Energie wird immer Deiner Ausrichtung, Deinem Fokus folgen.


Sei Dir über folgendes bewusst:

"Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."

-Albert Einstein-


Wenn Du mit diesen Worten in Resonanz gehst und Du das Gefühl hast, dass Dir noch Impulse, oder die Ausrichtung fehlt, dann komme gerne am 17.02.2024 ab 18 Uhr zum Meditationsabend. Ich werde den Abend genau mit diesen Themen, wie Schwingung, Ausrichtung, Identitäts-shifting, gestalten.

Du bist Dir noch nicht sicher, ob Du tief in Deine Reise zu Dir eintauchen magst, dann komm gerne zur kostenlosen Schnupperstunde zum Yin Yoga, freitags um 18 Uhr, vorbei. Dort kannst Du loslassen, entspannen und Energie sammeln.


Ich freue mich auf Dein Licht!


Bis bald,

Pamela




19 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page