top of page

Das bewusste Reflektieren Deines Leidens







Verzichte auf Deine Aufmerksamkeit nicht so rasch

fühle dein Leiden

die Scham vor Bedürftigkeit

mich großen Schrittes einholend.

Isoliert, einsam lässt mich mein Ego liegen

glaubend, dass mein Leiden ausschließlich mich betrifft.

Das Leiden geht uns alle an.

Komm, liebendes Gewahrsein

bewusst

spüre ich, dass mein Leiden

kein persönlicher Makel ist.

Es ist der Grundbaustein am leben zu sein.

Liebes, ich nehme Anteilnahme an Deinem Leiden

flüstert mir mein verhärtetes Herz zu.

Was brauchst Du wirklich?

Aufmerksamkeit!

Mitgefühl!

Vergebung!

Ich nehme auch dein Leiden wahr.

Aufmerksamkeit ist die Grundform von Liebe

Mitgefühl ist inhärent. In mir.

Ich sehe dich.

Ich fühle die Verbundenheit des Leidens Aller.

Ich nehme uns als unvollkommenes, verletzliches Wesen wahr

dies dehnt das Mitgefühl aus

schafft Raum für Vergebung.

Ich übe mich in Akzeptanz

meines Leidens

deines Leidens

Ich vergebe mir.

Ich vergebe dir.

Nicht aus Resignation.

Sondern?!

Frei zu sein….

Hier und Jetzt.


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich meine Mitmenschen als leidende, verletzliche, unvollkommene Wesen sehe, ich mich von meinen Klassifizierungen, Wertungen und Vorurteilen Anderen gegenüber lösen kann. Aufmerksam hinzusehen, was meinen Gegenüber beschäftigt und leiden lässt, erweicht mein Herz. Mitgefühl, Verständnis und Hingabe kann vermehrt entstehen. Sicherlich bedarf es dazu Praxis und Übung in radikaler Akzeptanz. Aber anfangs reicht die bloße Entscheidung sich zu öffnen aus, um Unverständnis in ein versöhnliches Herz zu transformieren. Ich übe mich darin, Menschen mit Mitgefühl zu begegnen. Und sicherlich wurde ich schon mehrfach verletzt und heiße dies sicherlich nicht für gut. Aber wenn ich in dem Gefühl des Verletztseins feststecke, entmächtige ich mich meiner eigenen Freiheit. Ich gebe der Verletztheit Raum, mich zu beherrschen. Wenn ich mir und Anderen vergebe, dann löse ich mich von der Anhaftung der Schuld, schaffe Raum für meine innere Freiheit und Schöpferkraft. Vergebung schafft so machtvolles Wachstum.


Ho'oponopono!


Ich möchte mich in dieser Woche für die zahlreichen, lieben und mitfühlenden Worte derer Menschen bedanken, die mich auf dem Weg meiner Vision unterstützen.


Danke, Danke, Danke…


Als kleines Dankeschön habe ich eine Anleitung zur Dankbarkeitsmeditation aufgenommen. Somit kannst Du es Dir gemütlich machen, die Augen schließen und Dich durch die knappe, knackige Dankbarkeitsmeditation führen lassen. Die Anleitung der Dankbarkeitsmeditation findest Du auf der Frontseite meiner Website als Audio, MP3 Datei.


Nimm Dir Zeit für Dich, denn Du bist das Wertvollste, was Du besitzt.


Wenn Du näher in das Thema Angst und Transformation einsteigen magst, dann lade ich Dich herzlich am 17.02.2024 um 18 Uhr zum Meditationsabend ein.


Ich freue mich, wie ein Flitzebogen darauf!


Bis ganz bald,

Pamela


28 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page